Fettige Haare - Deine Kopfhaut schonen!

Das Problem kennt jede Frau, die unter fettigen Haaren zu leiden hat:

Wir waschen die Haare jeden Tag und der Ansatz fettet immer schneller und schlimmer nach. Die Haarspitzen werden dabei immer trockener und wattiger und sind anfällig für Spliss und Haarbruch.

Der Trend, der angeblich dagegen hilft heißt "Haare ausfetten lassen". Das klingt erstmal ganz schön fies, bedeutet es doch lange auf Haarewaschen und Shampoo zu verzichten.

Bringt es wirklich was? Und wie kann ich die Zeit optisch überbrücken in der die Haare fettig und glipschig sind?

Aber zuerst sollte klar sein warum Deine Haare überhaupt fettig sind.

Um ehrlich zu sein liegt es an uns selbst, denn wir nutzen viel zu oft viel zu viel Haarshampoo und strapazieren die Haare und Kopfhaut zu sehr durch schrubben und massieren. Dabei kurbeln wir die Talgproduktion nämlich so richtig an, denn die Durchblutung wird begünstigt und der Talg wird in Höchstleistung produziert.

Dazu wirkt das Shampoo auch noch austrocknend auf Deine Kopfhaut. Also genau das Gegenteil was wir wollen und wir stecken mittendrin im Teufelskreis!

Die Beauty Zeitschriften sagen, durch das Durchfetten der Haare musst Du sie langfristig weniger waschen, die Haare werden gesünder, die Kopfhaut kommt wieder in ihre natürliche Balance! Das klingt doch traumhaft!

Allerdings ist der Weg dahin ziemlich schwer, denn Du musst dem Drang nach Haarewaschen einige Zeit widerstehen, egal wie fies das Gefühl ist. 

Bevor es besser wird muss es also erstmal richtig schlimm werden!

Wie lange Du durchhalten musst hängt von Deinen Haaren ab. Bei manchen sind die Haare nach vier Tagen durchgefettet, andere brauchen zwei Wochen.

Wie kann ich während dieser Phase trotzdem das Haus verlassen?

Dieses Problem sollte gar keins sein, denn ein Haarband löst dieses Problem im Handumdrehen. 

Haarband Urban Soul

Stülpe es einfach über Deine Haare und alles ist perfekt kaschiert! Du kannst sogar Deine Frisur variieren! Niemand wird bemerken, dass Du Deine Haare nicht gewaschen hast. Im Gegenteil: Dein Look wird Dein Umfeld begeistern!

Das Stirnband kannst Du einfach in der Waschmaschine waschen und es ist hygienisch wieder im Einsatz!

Oder wie wäre es mit einem Turban? Da brauchst Du Dir überhaupt keine Sorgen um Deine Haare zu machen, denn er versteckt jeden Bad Hair Day!

 Turban gegen Bad Hair Days

 

Das Turban Haarband ist immer total angesagt!

Besonders die geraffte Partie vorne macht ihn zum Hingucker. Wie angenehm, wenn die Haare nicht störend ins Gesicht fallen, hier ist das Turban Headband optimal, hält es die Haare maximal zusammen und sieht dabei noch mega stylish aus. Setze Dir einfach den Turban auf und fertig ist der perfekte Look.

Verstecke ganz einfach Haarprobleme unter dem bequemen Haaraccessoire, und freue Dich trotzdem zauberhaft und feminin auszusehen!

Der Turban ist natürlich auch in der Maschine waschbar und unglaublich formbeständig.

Um die Haare dann zum ersten Mal wieder zu waschen benutzt Du am besten ein mildes Shampoo, auf keinen Fall eins gegen fettige Haare. Das würde die Haare wieder reizen und beschweren. Schau Dir am besten Naturkosmetik an.

Damit die Haare weiterhin geschont werden achte darauf, dass Du tatsächlich nur den Ansatz einschäumst. Beim Ausspülen erreicht genug Shampoo die Haarspitzen und sie werden geschont und nicht ausgetrocknet.

Wenn alles gut läuft kannst Du mit dieser Methode vom täglichen Haarewaschen auf ein oder zwei Mal die Woche wechseln und das schont Geldbeutel, Umwelt und Deine empfindliche Kopfhaut!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.